Am Mellensee
 

Ausschreibung von Planungsleistungen für Objektplanung

Am Mellensee, den 06.08.2018

Bauvorhaben: Neubau Fahrzeughalle für die Freiwillige Feuerwehr im OT Gadsdorf,                                   

Gadsdorfer Straße 14 in 15838 Am Mellensee

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die Gemeinde Am Mellensee beabsichtigt den Neubau einer Fahrzeughalle für die Freiwillige Feuerwehr im OT Gadsdorf. Diesbezüglich bitten wir um Abgabe eines Angebotes für die Planungsleistungen zu o.g. Bauvorhaben.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen unter Telefonnummer 01726177211 zur Verfügung.

 

Geplant ist die Errichtung einer isolierten Systemleichtbauhalle wie folgt:

 

 

  • Größe ca.: B 10 m x T 12 m x H 5 m

  • Tragwerk aus verzinktem Stahl-Kantprofilen nach EN 10 079

  • Dach – ISO – Trapezplatten 80/115 (U = 0,28 W/m²K) Das Dach ist begehbar und entspricht den erforderlichen Schnee- und Windlasten am Standort; 1x zentrale Dachentwässerung (Rinne und Fallrohre) nach hinten

  • Wände 80 mm stark (U = 0,29 W/m²K); Außenschale schmelztauchveredeltes Stahlband mit zweischichtig, eingebrannter Bandbeschichtung, Lackbasis Polyester, Schichtdicke 25 mμ, ähnlich RAL 9002. Innenseite schutzlackiert (RSL), schichtdicke 10 mμ, ähnlich RAL9002. Die Isowand vario® ist im eingebauten Zustand schwerentflammbar (Baustoffklasse B1 nach DIN 41021).Brandverhalten gem. DIN EN 13501-1, Klasse B-s3,d0. Unsichtbare Befestigung der Wandpaneele.

  • 12 lfm Trennwand mit 2 Verbindungstüren als Abtrennung Fahrzeughalle vom Sozialteil (Umkleide- und Sanitärräume)

  • Elektrisch kraftbetätigtes doppelwandiges, gedämmtes Sektionaltor mit Alu-Lichtsektion und Fingerklemmschutz unter Beachtung der ASR A1.7 und DIN EN 12453 (Totmannschaltung oder Schließkantensicherung mit Schaltleisten (mit Selbsttestung) bzw. Lichtschranken) Die Öffnungsgeschwindigkeit an der Hauptschließkante muss mind. 25 cm/s betragen. Das Tor muss über eine Schnellnotentriegelung verfügen, lichte Tordurchfahrt mind. 3600 mm breit x 4000 mm hoch.

  • Wunsch Farbe Attika, Profile, Torausrahmung nach RAL

  • 2x Nebeneingangstür isoliert (ca. 1000 mm x 2200 mm)

  • 4x Fenster isoliert D/K- 3 Stck1-flüglig (ca.1000mm x 1200 mm); 1Stck 2- flüglig (ca.1800 mm x 600 mm)

  • Die Halle ist nicht brennbar und wird mit dem Fundament fest verankert

  • Hersteller stellt prüffähige Typen-Statik und Fundamentschemapläne zur Verfügung, die Grundlage der Baugenehmigung werden.

 

  • Im Weiteren:

     

  • Der Objektplaner beplant nach o.g. Beschreibung das Feuerwehrobjekt, übernimmt die Standortanpassung und die projektbezogene statische Berechnung der Bodenplatte und/oder der Fundamente.

  • Planung Fahrzeughalle- Beleuchtung, Beheizung, Abgasabsauganlage

  • Planung Sozialteil- Neubau Umkleideräume, Sanitärräume, HA- und Technikraum einschließlich Neubau Heizung mit Gasanschluss, Elektrik und Beleuchtung mit HA,

  • Der haustechnische Ausbau erfolgt über Baunebengewerke. Der Objektplaner übernimmt die Planung und Koordinierung und Überwachung der Neben- und Ausbaugewerke.

  • Ausfahrt und Zuwegung in Betonpflaster, Parkplatzflächen nach Bedarf, Außenbeleuchtung

 

Die Fordrungen und Vorschriften sowie die Hinweise der Feuerwehrunfallkasse des Landes Brandenburg (auch DGUV Information 205-008 „Sicherheit im Feuerwehrhaus“ Ausgabe 12/2016) sind bei der Planung und Umsetzung des Bauvorhabens unbedingt zu berücksichtigen und in Absprache mit der Unfallkasse umzusetzen.

 

Kostenplan - Investiver Aufwand:

 

Kostengruppe

Aufwand brutto

100

Grundstück

 

200

Herrichten u. Erschließen

1.700,00 €

300

Bauwerk - Baukonstruktion

99.750,00 €

400

Bauwerk - Techn. Anlagen

25.180,00 €

500

Außenanlagen

12.140,00 €

600

Ausstattung u. Kunstwerke

 

700

Baunebenkosten

11.230,00 €

Summe

 

150.000,00 €

 

Das Bauvorhaben wird mit mittlerem Standard umgesetzt. Für die Realisierung steht ein begrenztes Budget in Höhe von 150.000,-€ brutto zur Verfügung.

 

Angebot

 

Anzubieten sind die Leistungsphasen 3 bis 9. Der Gesamtpreis geht in die Angebotswertung ein.

 

Wir bitten um Abgabe des Angebotes für die Planungsleistungen bis zum 27.08.2018, 14.00 Uhr an folgende Adresse:

 

Gemeinde Am Mellensee

Bauverwaltung, Zimmer 2.14

Zossener Straße 21c

15838 Am Mellensee

 

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Thomas Reetz

Teamleiter