Saalow - Scheunenwindmühle | zur StartseiteSperenberg - Dorfbackofen | zur StartseiteVerwaltungsgebäude in Klausdorf | zur StartseiteAbendrot Lichterfahrt 2013 | zur StartseiteRehagen - Bahnhof | zur Startseite
 

Sperenberg

Vorschaubild Sperenberg

 

Sperenberg wurde erstmals 1495 urkundlich erwähnt, die erste Besiedlung erfolgte im 12. Jahrhundert.

Durch den industriemäßigen Gipsabbau ab 1860 nahm der Ort einen bedeutenden wirtschaftlichen Aufschwung.

1974 wurde Fernneuendorf Ortsteil von Sperenberg.

 

Für 15 Jahre hatte Sperenberg das mit 1.271,6 m tiefste Bohrloch der Welt. Nach Einzug des Deutschen Reiches hielt hier mit den Eisenbahnpionieren das Militär Einzug, was das Leben im Ort bis in die 90iger Jahre stark beeinflusste. 1875 erhielt Sperenberg einen Bahnanschluss durch die Gründung der königlich-preußischen Militäreisenbahn, die von Berlin-Schöneberg über Zossen zum Heeresschießplatz Kummersdorf und weiter nach Jüterbog führte.

Das ehemalige Militärgelände wurde bis 1994 hauptsächlich als Militärflugplatz genutzt. Nach Abzug der russischen Streitkräfte liegt dieses Gebiet brach und ist für keine weitere Nutzung durch das Land freigegeben.

Das idyllisch gelegene Strandbad am "Krummen See“ und dem Dorfbackofen, der 2003 nach mittelalterlichem Vorbild errichtet wurde, lädt zum Baden und Verweilen ein. Rund um Sperenberg findet der Besucher fischreiche Angelgewässer. Für die sportliche Betätigung steht eine Bowlingbahn zur Verfügung.

 

Über die Geschichte des Ortes kann man sich in der Heimatstube Sperenberg informieren. Weiterhin laden der Gipswanderweg und der Boden-Geo-Pfad zum Wandern und Entspannen ein.

 

 

 

 

 

 

Größe: 32 km²

Einwohner: 1.460 (Stand 30.06.2023)


Infrastruktur: Einkaufsmarkt, Postfiliale, Kindergarten, Grundschule mit Hort, Ärztehaus (Zahnarzt, prakt. Arzt), Rechtsanwälte, Friseur, Sparkasse, Bäcker, Ausstellungen, Gaststätten, Bowlingbahn, Strandbad, Freiwillige Feuerwehr

 

 

Suchen Sie eine Wohnung, klicken Sie hier!

Boden-Geo-Pfad

Spielplatz Fernneuendorf


Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Mitteilung aus dem Ordnungsamt zum Sachstand Obdachloser in der Bushaltestelle Sperenberg

(03. 04. 2024)

Sehr geehrte Bürger und Bürgerinnen,

 

seit dem 23.03.2024 hält sich bei uns in der Gemeinde Am Mellensee im OT Sperenberg ein Obdachloser auf. Dieser wurde durch die Bevölkerung auch schon wahrgenommen und viele Anfragen und Hinweise sind seitdem in der Verwaltung eingegangen, sowie auch bei den sozialen Medien thematisiert. 

 

Hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, dass das Ordnungsamt in der 13.KW selbst regelmäßig vor Ort war und auch die Polizei und die Obdachlosenhilfe den Obdachlosen mehrfach aufgesucht haben. 

 

Wir möchten darauf hinweisen, dass sich die Person freiwillig draußen aufhält und auch keine Hilfe annehmen möchte. Ihm wurde sowohl durch die Obdachlosenhilfe und dem Ordnungsamt Hilfe angeboten, auch durch die Bevölkerung wurden Mittel und Wege gesucht, ihm helfen zu wollen. Dies lehnt er ab. Ein Mensch darf selbst entscheiden, ob er frei leben möchte (wohnungs- oder obdachlos). Von diesem Recht macht er Gebrauch. 

 

Auch wird festgestellt, dass die Bevölkerung ihm gern doch helfen möchte und Lebensmittel etc. überbringt. Das Ordnungsamt möchte jedoch darauf hinweisen, dass damit die Wahrscheinlichkeit des dauerhaften Aufenthaltes steigt. Dies ist jedoch, auch aufgrund der auserwählten Örtlichkeit, nicht unbedingt hilfreich. 

 

In der 14.KW kam es zu einem Einsatz, vertreten durch das Ordnungsamt, Polizei und dem sozialpsychiatrischen Dienst aus Zossen. Mit dem Obdachlosen wurde erneut gesprochen und versucht eine gemeinsame Lösung zu finden. Der Sachstand ist weiterhin, dass er jegliche Hilfe ablehnt. Das Ordnungsamt ist fortwährend mit allen entsprechenden Stellen im Gespräch und führt weiterhin regelmäßige Kontrollen durch. 

 

Mit freundlichen Grüßen 

Ihr Ordnungsamt

[Mitteilung aus dem Ordnungsamt zum Sachstand Obdachloser in der Bushaltestelle Sperenberg, Trebbiner Straße 30 in 15838 Am Mellensee]

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

13. 05. 2024

 

27. 05. 2024 - Uhr bis Uhr

 

Nützliche Links

 

RufbusApp

 

 

Logo Märker Am Mellensee

 

 

Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft

 

 

GAG Logo

 

 

Mayors-For-Peace-Logo

Bürgermeister für den Frieden